Farben

Die Farbe Blau

26. Juni 2019

Jeder liebt sie!

Sie symbolisiert das Meer, die Weite und die Ruhe!

Fragt man zehn Leute nach ihrer Lieblingsfarbe, so antworten locker acht von ihnen mit ihr!

 

Gemeint ist die Farbe BLAU.

 

Viele Redewendungen gibt es mit ihr.

 

Oft ist uns dabei gar nicht bewusst, dass wir uns für bestimmte Sachen tatsächlich so farblich angepasst ausdrücken.

Denken wir doch nur an das BLAUE WUNDER, das uns blüht, während wir BLAUBLÜTER am BLAUEN MONTAG BLAU SIND, darum auch BLAU MACHEN und in unseren BLUE JEANS mit lauter BLUES Musik eine FAHRT INS BLAUE wagen…

 

Kleiner Scherz!

 

Hier kommt die Auflösung:

 

Mit der “Fahrt ins Blaue” und dem “blauen Wunder” sprechen wir, vielleicht kann es sich ja der ein oder andere bereits denken, von nichts geringerem als unserem wunderschönen, strahlendblauen Himmel.

Er steht für die unendliche Weite, die Ferne, aber auch die Sehnsucht. Und wer wohnt da oben im Himmel? Richtig, der liebe Gott! Und der bringt uns ja sogar bekanntlich öfter das ein oder andere Wunder…;)

 

Wenn sich ein König in den Finger piekst,

so fließt dann da auch bei weitem kein blaues Blut, so wie man das uns immer glauben machen will, selbst wenn man dabei von Adeligen, also Blaublütern, spricht.

 

Vielmehr ist es einfach nur die farbige Umschreibung für die vornehmen Reichen. In früheren Jahrunderten ziemte es sich nämlich überhaupt nicht, braun zu werden. Hier unterschied man ganz gewaltig zwischen der Arbeiterklasse auf dem Feld und der wohlhabenden Oberschicht. Würden die Herrschaften heute sehen, wie wir ab dem Frühjahr der Sonne entgegenlächzen und uns spätestens im Sommerurlaub von allen Seiten anbruzeln lasssen, die Adligen würden sich wahrscheinlich im Grabe umdrehen!

 

Kommen wir nun zum “blau sein” und “blau machen” am “blauen Montag”!

 

Tatsächlich stammen alle drei Redensarten von ein und derselben Geschichte nämlich vom Blaufärben.

 

Um die Farbe Blau herzustellen, wurde im Mittelalter das sogenannte Färbewaid benutzt (Indigoblau war viel zu teuer), welches einen ganz interessanten Färbevorgang benötigte: Sonne, Urin und heißes Klima.

 

Diesmal kein Scherz!

 

War im Urin sogar noch ein wenig Rest- Alkohol enthalten, so kam es zu einer stärkeren Färbung des Blautons.

 

Wenn die Färber also an einem Tag das Waid, durch die Einnahme von Bier, mit Urin „einlegten“, so wurde dieser ganz simple durch diesen Prozess intensiviert.

Beim nächsten Schritt des Färbens ging es um das Trocknen an der Luft. Erst durch die Sonne begann sich das Waid blau zu färben. In dieser Zeit konnten die Arbeiter nichts tun, als warten…und ihren Rausch ausschlafen.

 

Fakto: Blau machen und das auch noch völlig legitim 🙂

Wenn man mich fragt, so stelle ich mir diese Färber ja Oberkörperfrei, in Blue Jeans, barfuß und lässig mit einer Ähre im Mund vor… 😀

 

Tatsache ist, die Blue Jeans, die wir alle kennen und jeder von uns in seinem Kleiderschrank findet, kommt aus der Arbeitergesellschaft in San Francisco um 1900. Erfunden von, ihr wisst es sicher, Levi Strauss, hat sie sich bis heute fest etabliert. Der Name “Blue Jeans” kommt übrigens wirklich von der Indigofärbung.

 

Nebenbei kann ich hier auch noch erwähnen, dass die Farbe Blau früher gar keine Jungenfarbe, sondern vielmehr eine absolute Mädchenfarbe war!

 

Bis zum Umbruch nach dem ersten Weltkrieg, färbte die christliche Tradition in Bezug auf die Blaue Maria, Mutter Gottes, ordentlich ab. Ab dann drehte sich das ganze ein wenig und so blieb es, gesellschaftlich behaftet, konsequent bis heute.

 

Nun, fehlt uns eigentlich nur noch das Blaue im “Blues”!

 

Das Wort “Blues” bedeutet im Englischen so etwas wie “I`ve got the blues” oder auch “I feel blue”. Bedeutet auf Deutsch: Ich bin traurig. Ich bin Melancholisch. Ich habe Sehnsucht. Und somit schließt sich der Kreis.

 

Traurigkeit kann man leider nicht direkt behandeln, aber fühlt ihr euch mal nahe vor einem Burn- Out, habt von der vielen erbruzelten Sonne einen bösen Sonnenbrand oder habt eine Entzündung in und am Körper, so rät euch Krankenschwester saw., aufgrund der antiseptischen, schmerzlindernden und kühlenden Wirkung zu blau blau blau blau blau blau…:D

 

So, ihr Lieben, ich hoffe, ich konnte euch ein paar neue Erkenntnisse über die Farbe Blau abgewinnen.

Ach ja, stimmt…

…Blau steht ja auch noch für Klarheit! 😉

 

Also, bis zur nächsten Farbe!

 

Eure Frau saw.
saw. Farbtpyberatung