Farben

DIE FARBE ORANGE

12. Mai 2019

Ich werde oft gefragt, wie ich eigentlich dazu kam Farbberaterin zu werden. Farben haben mich schon immer fasziniert. Besonders ihre Geschichten dahinter. Meine erste Geschichte ging über die Herkunft der Farbe Giftgrün. Vielleicht erzähle ich sie dir mal. Heute geht es allerdings erst einmal um die Farbe Orange.

Orange ist die Farbe die eigentlich niemand mag.

Gib ihr trotzdem eine Chance, okay?

Es gibt nämlich eigentlich viele gute Eigenschaften an Orange.
Orange wärmt uns, zum Beispiel, und regt unsere künstlerische Ader an.

Besonders für das weibliche Geschlecht ist sie sehr wirksam. Sagt man. Denn ob bei Menstruation oder in der Schwangerschaft, wirkt Orange auf den weiblichen Unterleib schmerzlindern und hält negative, äußere Einflüsse fern.(funktioniert übrigens auch bei medialen Geräten und dem Einsatz einer Himalaya- Salzlampe)

Apropos Himalaya. Gut der Übergang ist ein wenig dünn. Jedoch trägt man im Buddhismus Orange, da sie die Farbe ist, die genau zwischen Gelb und Rot liegt. Gelb gilt hier als Vollkommenheit und Rot als das pure Glück. Es beschreibt somit den Wandel, die Wechselwirkung zwischen Yin und Yang, dem Fortschritt und dem Beharren. Und Orange steht für noch etwas: die höchste Stufe der menschlichen Vollkommenheit- der Erleuchtung.

Orange in der Kleidung.

Wer gerne Orange trägt und sich nicht unbedingt als Buddhismus- Anhänger sieht, ist dann vielleicht in einem künstlerischen Beruf zu finden, ist gefühlsbetont und kinderlieb.

Herbsttypen und Frühlingstypen steht diese Farbe, wohlgemerkt in den jeweiligen Farbtyp- Abstufungen.

Das sanfte orange “Apricot” oder “Pfirsich” ist speziell bei Frauen eine beliebte Orange- Nuance. Besonders ältere Damen kleiden sich immer wieder gerne in dieser nach Harmonie strebenden Farbe. Pfirsich verkörpert die Suche nach Geborgenheit oder die Fähigkeit, diese anderen zu geben und zaubert angeblich ein wenig Farbe und Frische ins Gesicht. (Das das wohl eine Milchmädchenrechnung ist, brauche ich dir ja nicht mehr erklären!) Frische, Jugendlichkeit und Strahlkraft finden wir nur bei “unseren” Farben. Außer du bist der geborene Frühlingtyp- dann hast du natürlich Recht! 🙂

Orange öffnet.

Im Allgemeinen kann man sagen, Orange fördert die Bereitschaft sich für Neues zu öffnen.
Neues auszuprobieren. Neues Hobbies. Neue Sportarten.

Aber Achtung und jetzt kommen wir zu einer weiteren, nicht ganz so positiven Seite von Orange, denn zu viel von dieser Farbe, kann zu Ziellosigkeit führen und somit in Süchten und Übermäßigkeit enden.

Orange im Essen.

Orange regt den Appetit an. Auch hier wird die Übermäßigkeit getriggert. Außer wir Essen Karotten. Die sollen ja gut für die Augen sein, oder ist das totaler Quatsch?

Tatsächlich stimmt diese Aussagen, denn karotinhaltige Nahrungsmittel verbessern tatsächlich unsere Sicht im Dunklen.

Orange als Chakrafarbe.

Vielleicht hast du schon einmal von Chakrafarben gehört? Chakren, auch Energiezentren genannt, haben 7 Hauptsitze in unserem Körper. Jedem Kraftzentrum wird eine andere Farbe und eine andere Lebensaufgabe zugeteilt. Füttern wir diese Region mit der jeweiligen Farbe wird dieses Chakra aktiviert und in Balance gehalten.

Orange gehört zum zweiten der sieben Chakren. Dem sogenannten Sakralchakra. Es folgt direkt nach dem Wurzelchakra und der Farbe Rot. Es befindet sich auf der Höhe des Unterleibs  und befasst sich mit allen Themen, die sich mit Genuss und Sinnlichkeit  auseinandersetzen. Auch hier ist es wichtig das Chakra in Balance zu halten. Dass kein Genuss, weder Lebensfreude, noch Essen, Alkohol oder Sexualtität zur Sucht und zum Überkonsum neigt.

So, dies war die Farbe Orange. Stöber doch gerne weiter im saw. Blog und wir sehen uns, wenn du magst, zur nächsten Farbe!

Herzliche Grüße,

Deine Frau saw.

SAW.CONCEPT SHOP

Der 1. typgerechte Online Shop
Hier finden Sie ausgewählte Produkte, perfekt auf Ihren Farbtypen abgestimmt.

Zum Shop