Farbtypberatung

DER HELLE UND DUNKLE SOMMERTYP

24. August 2020
ältere Dame in rosa Pullover und Krone auf dem Kopf

Kürzlich hat mich eine liebe Instagram Followerin darauf angesprochen, dass die Sommerfarben ja gar nicht so sommerlich aussehen!

Stimmt.
Sie sind eher zart, pudrig, leuchten nicht und sind vor allem kühl.
KEIN WUNDER, dass man da schon mal durcheinander kommen kann!
Heute schauen wir uns diesen Farbtypen mal etwas genauer an!
Gibt es bei Frau saw. nun doch auch einen weiteren Stolperstein- nämlich die Differenzierung zwischen dem

HELLEN UND DEM DUNKLEN SOMMERTYPEN.

 

Aus eins macht zwei, sozusagen.
ABER WAS HEIßT DAS DENN NUN JETZT GENAU?

 

Im Allgemeinen gilt:
der HELLE Vertreter eines Farbtypens beinhaltet in seiner Farbpalette immer die KLAREN Nuancen einer Farbfamilie. Der DUNKLE hingegen immer die MATTEN, abgegrauten, gedämpften Töne.

Bei beiden Repräsentanten handelt es sich um zarte SCHÖNHEITEN.

Dieses Merkmal zieht sich wie ein Leitfaden durch die gesamte Thematik.
Ob in den Materialen (weich und fließend, nicht zu schwer), Muster ( Blümchen, Paisley-sanft, verspielt und nicht zu groß), in der Haargestaltung (wenn Färben, dann nicht zu dunkel) oder im Make- Up (weniger ist mehr!).
Besonders BLAUTÖNE stehen ihnen besonders gut und verkörpert meist sogar, weit vor der Farbberatung, die LIEBLINGSFARBE.
(Über die Farbe BLAU gibt es hier im Blog übrigens auch einen ganz interessanten Beitrag zum Thema wie diese Farben denn wirkt und woher sie ihren Namen hat…)

 

Es gibt 2 entscheidende “Lebens”- Themen, die die PERSÖNLICHKEIT DER SOMMERTYPEN widerspiegeln und zur AUTHENTIZITÄT beitragen:
Zum Einen ist das das ANNEHMEN seiner Feinfühligkeit und seiner sensiblen Seite, wenn man es gewohnt ist, seine starken Facetten nach Außen zu Leben.
Und zum Anderen ist es das ABGRENZEN, das “FÜR- SICH- EINSTEHEN”, wenn man vermehrt seine mitfühlende, leisere Seite lebt; dabei gerne auch mal unterschätzt wird 😉

 

IN DER FARBUMSETZUNG SIEHT DAS DANN SO AUS,
dass der eine sich eine Nuance “mehr” trauen, der andere einen Ton “leiser” anschlagen darf. Dies entscheidet ganz allein das Spiegelbild…!

 

PRINZIPIELL IST ALSO ZU SAGEN,
dass es sich bei dem SOMMERTYP um eine zarte Schönheit handelt, die besonders mit allen pudrigen, abgegrauten, blaugrundigen Pastelltönen harmoniert.

 

WICHTIG IST,
dass er in seiner Kleidung nach unten hin dunkler wird, um sich zu Erden. Da er sich sehr in hellen und leichteren Nuancen bewegt.

 

SOMMERMENSCHEN
haben meist eine sehr zarte, fast durchscheinende Haut und sind allgemein meist sehr hellhäutig. Man spricht hier auch von der “vornehmen Blässe”. In der Regel werden Sommertypen nur sehr langsam braun.

 

DIE HAARE EINES SOMMERS
 können vom klassischen “Straßenköter- Blond” über Aschbraun bis hin zu roten Pigmenten im Haar reichen.

 

CHARKATERISTISCHE SOMMERAUGEN
sind unter anderem ein zartes Grau, Graublau, Graugrün, klares Blau, Jadegrün oder sogar auch braune Augen…

 

ÜBRIGENS,
wenn ein Mann in einer Farbberatung als Sommertyp analysiert wird, so gibt man ihm immer die dunklere Farbpalette mit, um seinen männlichen Ausdruck zu unterstreichen.
Möchtest du deinen Sommertypen verfeinern lassen oder grundsätzlich einmal wissen welcher der 13 Farbtypen du bist?
Dann schau doch mal hier vorbei!
Und wenn du dich als Sommertyp inspirieren lassen möchtest und dir etwas  Schönes gönnen möchtest, dann schau doch mal im saw. Shop vorbei!
Viel Spaß beim Stöbern!
Deine

Frau saw.