Farben

Die Farbe Braun

18. Januar 2019

Ich werde oft gefragt, wie ich eigentlich dazu kam Farbberaterin zu werden. Farben haben mich schon immer fasziniert. Besonders ihre Geschichten dahinter. Meine erste Geschichte ging über die Herkunft der Farbe Giftgrün. Vielleicht erzähle ich sie dir mal. Heute geht es allerdings erst einmal um die Farbe Braun.

Braun gilt als die unsympathischste aller Farben.

Braun ist unbeliebt und auch irgendwie unscheinbar. Es sind gerade mal 2% aller Frauen und Männer die diese Farbe als ihre Lieblingsfarbe nennen. Und derweil liegen sie dabei mit ihrer Wahl gar nicht so daneben!

Braun ist die Farbe der Erde und der Natur.

Sie hilft uns also mit beiden Beinen fest auf der Erde zu stehen. Besonnen zu agieren.

Braun verleiht uns Stabilität und Verlässlichkeit, eine tiefe Verwurzelung. Denken wir nur an einen großen Baum mit seinen dicken Wurzeln und wie sie sich mit den Jahren immer tiefer in die Erde graben.

Braun als Chakrafarbe.

Vielleicht hast du schon einmal von Chakrafarben gehört? Chakren, auch Energiezentren genannt, haben 7 Hauptsitze in unserem Körper. Jedem Kraftzentrum wird eine andere Farbe und eine andere Lebensaufgabe zugeteilt. Füttern wir diese Region mit der jeweiligen Farbe wird dieses Chakra aktiviert und in Balance gehalten.

Braun wird wie die Farbe Rot dem Wurzelchakra zugeordnet. Hier bildet sich die grundlegende Ur- Energie. Wenn wir uns um diese nicht kümmern, werden die restlichen Chakren nie ganz ausgeglichen sein. Es hat seinen Sitz ungefähr auf Höhe des Beckenbodens. Braun fördert somit unser Urvertrauen. Unser Heimatgefühl, den mütterlicher Schutz, Wärme und Geborgenheit. Braun war daher auch lange eine rein weibliche Farbe.

Gab es in der Kindheit an unseren Wurzel- Themen einen negativen Einschlag, so werden diese ein Leben lang immer wieder Auftauchen. Setzt man sich aber bewusst mit der Heilung des Energiezentrums auseinander kommt alles in Balance.

Braun ist die Patina des Vergänglichen.

Wo Braun die Farbe der Natur ist, ist sie aber auch die Farbe der Natur, die ihr Blätterkleid in den Jahreszeiten wechselt. So auch im Herbst. Wenn die Bäume durch das abgestorbene Laub kahl wirken. Das faules Obst braun und verschrumpelt am Fuße des Stammes liegt. Braun wirkt ärmlich und hat keinen Glanz.

Braun ist die Farbe der Dummheit.

Die sogenannten “braunen” Mädchen haben früher draußen auf dem Feld gearbeitet. Somit arm und ungebildet. Die reichen, intelligenten Mädchen saßen mit ihrer vornehmen Blässe im Haus und wurden unterrichtet.

Ein kleines Schmankerl für die Männer:

Da Braun eine ungefärbte, billige Naturfarbe war und Farbe früher als Macht und Statussymbol galt, setzte bereits der gute Franz von Assisi hier ein Zeichen der Demut und trugen braune Kutten aus Hanf oder Flachs. Mit den Jahrhunderten hat sich dieses Gelübde über “der Mönch kehrt der bunten Welt den Rücken” einfach weitergetragen, bsi zu den Mönchen des guten Franziskaner Bieres.

So, dies war die Farbe Braun. Stöber doch gerne weiter im saw. Blog und wir sehen uns, wenn du magst, zur nächsten Farbe!

Herzliche Grüße,

Deine Frau saw.

SAW.CONCEPT SHOP

Der 1. typgerechte Online Shop
Hier finden Sie ausgewählte Produkte, perfekt auf Ihren Farbtypen abgestimmt.

Zum Shop